Ev. Friedenskirchengemeinde Neuwied
 
Was ist zu tun vor einer Taufe
Taufe
Wasser ist das wichtigste Zeichen bei der Taufe, dem Sakrament zur Aufnahme in die Kirche. Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen.
Die Taufen werden im Gottesdienst gefeiert, um sichtbar und erfahrbar zu machen: Dieser Mensch wird in unsere Gemeinde aufgenommen.
Die Taufe ist, wie viele religiöse Symbole, vielschichtig. Wie ein Kristall, in dem sich Lichtstrahlen je nach Einfallswinkel unterschiedlich brechen, ist die Taufe offen für verschiedene Interpretatio-nen.
Es können Menschen jeden Alters getauft werden.
Taufe von Erwachsenen
Für erwachsene Menschen kann die Taufe ein Zeichen für eine bewusste Entscheidung für den christlichen Glauben sein, für eine Hinwendung zu Gott durch Jesus Christus, für den Beginn eines neuen Lebens als Christ. Das alte Leben wird mit dem Wasser der Taufe gleichsam abgewaschen und neues Leben im Heiligen Geist Gottes beginnt. In einer Taufunterweisung lernen Täuflinge etwas über die Bedeutung der Taufe und über wichtige Inhalte des christlichen Glaubens.
Taufe von kindern
Wenn Säuglinge oder kleine Kinder getauft werden, wird damit vor allem ausgesagt, Gott will dieses Kind bedingungslos annehmen und ihm mit all seiner Liebe begegnen. Die Taufe ist ein sichtbares Zeichen dafür, dass Gott vor uns da ist und unseren Leistungen und Entscheidungen mit seiner Zuwendung zuvorkommt. Im Konfirmandenunterricht lernen Jugendliche, die als Kinder getauft wurden, die Bedeutung ihrer Taufe und den Inhalt des christlichen Glaubens kennen. Bei der Konfirmation sprechen sie ihr eigenes "Ja" zur Taufe, die damit bekräftigt und bestätigt wird.
Anmeldung zur Taufe
Die Anmeldung zur Taufe sollte möglichst im Gemeindebüro oder bei der Pfarrerin, den Pfarrern erfolgen. Dann kann der genaue Termin rechtzeitig abgesprochen werden. In einem Taufgespräch können alle Fragen besprochen und Formalitäten erledigt werden.
» Kontakt
Paten
Paten müssen Mitglied einer christlichen Kirche sein. Wenn sie aus einer anderen Gemeinde kom-men ist eine Patenbescheinigung erforderlich. Das ist die Bestätigung der Wohnsitzkirchengemeinde, dass sie Pate werden können.
Taufspruch
Der Taufspruch ist ein Bibelvers, der dem Täufling bei der Taufe zugesprochen wird, und den ge-tauften Menschen durch sein Leben als Christ begleiten soll.
Taufkerze
In unserer Gemeinde bekommen Täuflinge zur Erinnerung an ihre Taufe eine Taufkerze geschenkt, die im Taufgottesdienst zum ersten Mal angezündet wird.

 

 

Demnächst:
19. Dezember 2017 | 15:00 Uhr
Gemeindehaus Dierdorfer Straße

19. Dezember 2017 | 19:30 Uhr
Gemeindehaus Dierdorfer Straße
Fr. Brandt

21. Dezember 2017 | 15:00 Uhr
Dierdorfer Straße 67

21. Dezember 2017 | 15:30 Uhr
Gemeindehaus Dierdorfer Straße

24. Dezember 2017 | 15:00 Uhr
Gemeindehaus Dierdorfer Straße
Pfarrerin Eberding